Zugegeben, nicht alle Makler geniessen den besten Ruf. Doch wie in jedem Berufszweig gibt es gute und weniger gute Berufsleute. Ist denn der Beizug eines Maklers überhaupt notwendig? Testen Sie dies für sich selbst, in dem Sie folgende Fragestellung durchdenken:

  • Wie oft im Leben verkaufen Sie eine Immobilie?
  • Wie ermitteln Sie den optimalen Marktwert?
  • Ziehen Sie bei spezifischen Problemstellungen sonst auch Fachleute bei? (Ingenieur, Haus-/ Sanitärtechniker, Handwerker, Berater)
  • Soll der Verkauf forciert werden oder haben Sie Zeit mehrer Jahre zu warten?
  • Verfügen Sie über ein Netzwerk, welches Ihnen beim Verkauf der Liegenschaft hilfreich ist?
  • Können Sie Interessenten „filtern“, um nicht Hinz & Kunz zu begrüssen?
  • Sind Sie wirklich in der Lage, eine verkaufsfördernde Verkaufsdokumentation anzulegen? Die Fotos vorteilhaft zu erstellen?
  • Wie unterstützen Sie den Vorgang, wenn komplexe Fragen zur Finanzierung anfallen?
  • Was tun Sie, wenn der Interessent keine Finanzierung bekommt?
  • Was tun Sie, wenn er eigentlich kaufen will, jedoch selbst noch etwas zu verkaufen hat?
  • Wissen Sie, wie die korrekte Kaufabwicklung (bei Notar und Grundbuchamt etc.) vor sich geht?
  • Wie überbrücken Sie die Zeit zwischen mündlicher Zusage und Notartermin? (z.B. um sicherzugehen, dass der mutmassliche Käufer nicht abspringt?)
  • Wie regeln Sie dies zu Ihrer Sicherheit, wenn Nutzen- und Schadendatum und evtl. Zahlungstermine auseinander klaffen?
  • Wie werden Sie es absichern, dass Ihnen pünktlich der Restbetrag bezahlt wird?
  • Verfügen Sie schon über Adressen von potentiellen Käufern?
  • Wie sichern Sie sich vertraglich ab, dass Sie nicht nach Jahren noch mit (Garantie-) Forderungen der Käuferschaft konfrontiert werden?

 

Fragen über Fragen – nur ein erfahrener Profi kennt alle Antworten. Vermutlich stimmen Sie uns zu, wenn wir empfehlen, einen seriösen, erfolgreichen Makler beizuziehen, welcher Ihre Interessen treuhänderisch vertritt.

rh IMMOBILIEN ist die Versicherung, dass alles gut geht, die Provision quasi die Versicherungsprämie…